HappyCakes, -leider nicht mehr happy

Eine wirklich bezaubernde Gründung erlebte der Alsergrund (9. Bezirk von Wien) im Sommer 2013:
an der Längsseite vom Franz-Josefs-Bahnhof, also in einer Seitengasse vom Julius-Tandler-Platz bzw Quergasse zu Alserbachstr. (fernab vom pulsierenden Verkehrsstrom

) eröffneten zwei junge Frauen eine „Bakery„. Feine Muffins, leckere Brownies,… und alles auch noch VEGAN!
Nett. Bemüht. Immer dran. Zumindest Werktags.
Als OG (offene Gesellschaft, vergleichbar mit einer Ehe: jede/r haftet für die/den anderen Gesellschafter/in in voller Höhe!) gegründet. Beide hatten also geteiltes Haftungsrisiko, wahrscheinlich auch die Entscheidungsbefugnis 50:50 aufgeteilt (im Streitfall also eine Patt-Stellung!) und waren mit einer Zielgruppe von 4% in einer ruhigen Seitengasse!!!
4% der WienerInnen sind VEGAN! -Also 4% von 1.800.000 EinwohnerInnen! Wenig also. Und das in einer ruhigen Seitengasse…
Ich hätte den beiden GründerInnen eine bessere Lage gewünscht, -oder zumindest eine bessere Beratung!
Gründungsberatung hilft Fehler zu vermeiden. Erwiesenermaßen. Gründe NIEMALS ohne UnternehmensberaterIn. Bitte!

IMG_4028.JPG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: