Kein Grund zur Panik!

Viele WirtschaftsforscherInnen sehen bereits das Schreckgespenst der Wirtschaftskrise / Rezession am Horizont auftauchen und meinen dies mit lokalen Phänomenen untermauern zu können wie z.B. die Reduktion der niedergelassen KfZ-Händler (Österreich hatte seit den 1980er-Jahren viel zu viele Auto-Händler!), die Schließung von Bank-Filialen (auch hier war das Filialnetz viel zu engmaschig und übertrieben!), die Konkurse/Schließung von Kleinstlokalen (Stichwort „Rauchertschocherln“ nach Inkrafttreten des Rauchverbots in der Gastronomie am 1.11.2019) oder Geschäften die einfach „das Zeitliche segnen“, weil die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen nicht mehr gefragt sind.

Keine Panik also: unsere Handels- und Dienstleistungs-Wirtschaft ist genauso in Umbruch wie die Gastronomie! Während Handelslogistiker wie „Amazon“ scheinbar jeden niedergelassen Handel unmöglich machen („im Geschäft lass ich mich beraten, bei A….. bestell ich dann!“), viele Waren des täglichen Lebens vor „Web 2.0“ jetzt einfach nicht mehr gebraucht werden und ideenlose Lokale, wo’s nur um die Ausschank von Alkohol und die Zigarette dazu ging, zusperren müssen, weil immer mehr Menschen lieber zu Hause „pofeln“ und ihren Kummer mit Alkohol „ertränken“, boomen Bereiche der Green-Economy: Photovoltaik-Anlagen-AnbieterInnen, Recycling-Betriebe, AnbieterInnen von sinnvollen IT-Trainings (bitte nicht noch ein WORD-Kurs!!!), Bio-Kochkurse, eBike-VermieterInnen, Show-Cooking at Home, Car-Sharing,…

Ja sogar das Gasthaus mit ehrlicher lokaler Küche gibt’s wieder! Keine Prefab-Produkte von METRO oder anderen Großhändlern, der Kartoffelsalat ist tatsächlich selbstgemacht! Zwiebelrostbraten mit selbstgemachtem Kartoffelpüree, das Bier von der kleinen Brauerei im Nachbarort ist frisch gezapft und nicht von Heineken quer durch Europa gedieselt,….

Wenn in Deinem Grätzel ein Lokal zusperrt oder ein Geschäft aufgelöst wird: Chance ergreifen und NICHT wieder DAS SELBE mit anderem „Mascherl“ anbieten! Hat dort 5x ein Lokal aufgesperrt und jeweils nach 1-2 Jahren zugesperrt, dann soll’s dort eben nicht sein! Vielleicht lieber ein Micro-Hotel/City-Appartement/Self-Check-In-Bed-and-Do-it-yourself-Breakfast aufmachen?!?

Was brauchen die Menschen jetzt wirklich?

Nachdenken!

😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: